Startseite

Kurse

Ausbildungen

Publikationen

Forschung

Kontemplation
 

Über uns
 

Josua Boesch
 

Carl Albrecht
 

Jacob Willebrands
 

Kontakt
 

Links
Christliche Kontemplation
"Dieses läuternde und liebende Erkennen oder das göttliche Licht, von dem wir hier sprechen, geht bei der Läuterung des Menschen und dessen Vorbereitung auf die vollkommene Einung mit sich genauso um,
wie das Feuer mit einem Holzscheit, das es in sich überformt." (*1)  
Johannes vom Kreuz (1542-1591)

Aktuelle Ausbildungen / Kurse

mehr... Lehrgang Christliche Spiritualität

MAS/DAS-Lehrgang - Master/Diploma in Theology of Spirituality

im Lassalle Haus 2020 - 2023

Die Sehnsucht nach lebendiger Spiritualität und der Wunsch, aus einer eigenen geistlichen Quelle schöpfen zu können, hat trotz gegenläufigen gesellschaftlichen und kirchlichen Entwicklungen zu einer breiten religiösen Aufbruchsbewegung geführt. Auf der Suche nach Gottunmittelbarkeit sind auch die Traditionen christlicher Mystik neu ins Blickfeld gerückt.

Der Lehrgang «Christliche Spiritualität - Quellen, Geschichte und heutige Praxis» antwortet auf die Herausforderungen und Chancen, die aus dieser Situation resultieren. Im Blick auf gegenwärtige Suchbewegungen möchte der Lehrgang dazu beitragen, dass die auf akademischem Weg erschlossenen Quellen auch zu Quellen persönlicher Spiritualität werden.



mehr... Christliche Kontemplation

Ausbildung zur Anleitung

im Geislichen Zentrum St. Peter 2023 - 2026

Die Ausbildung zur Anleitung christlicher Kontemplation befähigt dazu, das kontemplative Gebet in seinen unterschiedlichen Facetten für sich und andere zu erschliessen.

Der dreijährige Ausbildungszyklus umfasst auf der einen Seite die Hinführung zur kontemplativen Praxis und Übungszeiten, auf der anderen Seite steht ein gemeinsames Studium der christlich kontemplativen Tradition auf der Grundlage klassischer Quellentexte.





Aktuelle Publikationen

zum Verlag... Überhelle Präsenz

Kontemplation als Gabe, Praxis und Lebensform

Über Jahrhunderte galt Kontemplation als nur von wenigen erreichbare Höchststufe des christlichen Gebetsweges. Inzwischen spricht man von einer allgemeinen Berufung zu dieser Gebetsform. Die vorliegende Hinführung zur christlichen Kontemplation geschieht in Form eines Übungs- und Erfahrungswegs. Sie deutet zunächst die Horizonte, Sprachen und Bildwelten, die eine heutige kontemplative Wahrnehmung und Gebetspraxis formen. Danach skizziert sie Wege zu deren Einübung und zeigt, wie kontemplative Erfahrungen und Praktiken ins Lebensganze integriert werden können. Leitend ist dabei die Überzeugung, dass das Entscheidende ein Geschenk ist. Neu gegenüber der Tradition ist, dass dem Leib und der sinnlichen Wahrnehmung ein grosser Stellenwert eingeräumt wird. Kontemplation ist nicht nur Innenschau, sie hat auch einen positiven Weltbezug. Sie sensibilisiert für verborgene Schönheit, für verstecktes Leiden und für Möglichkeiten befreienden Handelns.


Echter Verlag GmbH, 2019, 224 Seiten, 13,3 x 21 cm, ISBN-13: 978-3-429-05418-2
zum Verlag... auferstehungsleicht

Der ikonografische Weg von Josua Boesch

Ikonen sind Bilder, die Zeit beanspruchen, aber auch Zeit gewähren. Sie laden zum Verweilen ein und lassen Menschen zur Ruhe kommen. Ikonen bilden deshalb einen Gegenpol zu den schnellen Bildern, die kein längeres Betrachten zulassen. Die Metall-Ikonen von Josua Boesch, der sich selbst als Ikonograf bezeichnete, sind das Ergebnis eines jahrzehntelangen Suchens und Wirkens. Als gelernter Goldschmied und als evangelischer Theologe war er mit der spirituellen und der handwerklichen Seite dieses Schaffens vertraut.

Das Buch von Simon Peng-Keller (noah-verlag Oberegg. 1999, 144 S.) zeichnet den ikonografischen Weg von Josua Boesch nach. Es war als gedruckte Ausgabe vergriffen, wurde 2015 digitalisiert, um es erneut (auf CD-ROM mit Zusatzmaterial) zugänglich zu machen. Das Buch wird zum 100. Geburtstag von Josua Boesch am 15. November 2022 neu aufgelegt.

Aus Anlass des Jubiläumsjahres 2022 von Josua Boesch plant der Förderverein Josua Boesch verschiedene Anlässe und Projekte. Diese haben zum Ziel, das Werk von Josua Boesch auch nächsten Generationen zugänglich zu machen, sowie eine gelebte Mystik in einem ökumenisch-offenen Geist auch über seine Person hinaus zu fördern.

www.josuaboesch.ch

Unsere nächsten Kurse